Samstag, 13. August 2016

Drei Lesetipps im August

Für die drei neuen Lesetipps habe ich eine Freundin - und ihren Freund - gefragt, die ich schon sehr lange kenne. Von den beiden nehme ich jeden Tipp entgegen, seien es Bücher, Filme oder Musik. Bei der Gelegenheit habe ich natürlich nicht nur nach drei Büchern gefragt, zu den anderen kommen wir dann in einem anderen Monat ;-) Zwei der drei Bücher, die ich euch heute vorstelle, sind vielleicht nicht für jeden etwas und vielleicht auch nicht ganz jugendfrei :-D Aber darum geht es ja, eine Vielfalt an Literatur zu begutachten. Hier geht es zu allen Lesetipps.




Ray Bradbury: Die goldenen Äpfel der Sonne

In dieser Sammlung sind 22 Kurzgeschichten vom Autor enthalten. Sie gehören zum Science-Fiction-Genre. Bradbury ist auch der Autor der Dystopie Fahrenheit 451, ein Buch, das mir gut gefallen hat! Wenn man sich so durch das Internet wühlt, scheinen diese 22 Erzählungen ein guter und wichtiger Teil seiner Arbeit zu sein, der mehrfach neu aufgelegt wurde ;-)

Craig Kee Strete: Uns verbrennt die Nacht

Eine Geschichte über eine Party-Nacht mit Jim Morrison und nichts für schwache Gemüter. Der Roman ist fiktiv und nach dem, was man mir dazu gesagt hat, extrem. In einer Nacht im L.A. der sechziger Jahre geschehen so einige Dinge, die man gemeinhin mit Rock'n'Roll, Sex und Drugs, verbindet, und wer Gewalt nicht lesen will, sollte dieses Buch wohl nicht zur Hand nehmen. Scheint aber dennoch gut zu lesen zu sein :-D

Aldous Huxley: Die Pforten der Wahrnehmung

Der Autor, der übrigens auch eins meiner liebsten Bücher "Brave New World" geschrieben hat, beschreibt seine Eindrücke der Realität nach der Einnahme von Meskalin. Was das ist, zitiere ich euch mal von duden.de: "Rauschgift, das aus einer mexikanischen Kakteenart gewonnen bzw. synthetisch hergestellt wird"*. Es handelt sich um ein Essay, in dem die Gedanken und Emotionen festgehalten werden, die Huxley unter Meskalin-Einfluss beim Betrachten von Alltagsgegenständen und Kunstwerken hat. Er geht dann auf die Möglichkeiten und Risiken des Konsums der Sustanz ein.



___________________________________
Quellen
* http://www.duden.de/rechtschreibung/Meskalin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen