Samstag, 3. Dezember 2016

Rückblick November – Ausblick Dezember

Und – habe ich viel geschafft im November? Natürlich nicht :-D
Privat geht für mich gerade alles auf das Ende des Jahres zu, denn dann läuft mein Praktikums-Vertrag aus und ich brauche ab Januar einen neuen Job. Das erfordert Zeit und die geht natürlich vom Lesen und Bloggen ab. Nichtsdestotrotz habe ich immerhin Das Juwel – Die Weiße Rose gelesen. Mit Lolita zieht es sich etwas und ich bin kurz davor, aufzugeben. Das Buch ist gut geschrieben und im Grunde auch nicht langweilig, aber die langen Sätze abends im Bett ... da ist man schnell eingeschlafen. Vielleicht schiebe ich einfach mal etwas dazwischen von meinem SuB.

Die Weiße Rose hat mir grundsätzlich gut gefallen, trotzdem kann der Band nicht mit dem ersten Die Gabe mithalten. Er wirkt wie ein Mittelteil, der lediglich auf das Finale hinarbeitet, und bietet wenig Neues. Zugegeben, am Ende gibt es doch noch Dinge zu entdecken. Die musste ich allerdings erst einmal annehmen, denn sie passen für mich nur schwierig zum Rest. Dennoch habe ich das Buch sehr schnell gelesen, denn der Schreibstil ist gut und die Geschichte ließ mein Klein-Mädchen-Herz höher schlagen.

Lolita zieht sich etwas, allerdings nicht so sehr wie andere „Klassiker“. Es ist bemerkenswert, dass eigentlich nicht sonderlich viel passiert, der Schreibstil und die Verwendung von Adjektiven mich aber an das Buch fesseln. Das Thema ist natürlich diskutabel. Ein erwachseneder Mann erklärt seine Liebe zu jungen Mädchen. Heute ist ja Samstag, vielleicht schaffe ich am Wochenende noch ein paar Seiten.

Außerdem war ich ja auf dem Konzert von Bring me the Horizon und es war so wunderbar toll! Mein Fuß tut immer noch weh, weil mir jemand draufgehüpft ist, aber kleine Verluste ... Es war das beste und anstrengenste, was ich im November gemacht habe und ganz ungefährlich sind diese HardRock/Metal-Konzerte ja auch nicht :-D Umzingelt von Mosh-Pits und mehrere Crowd-Surfer-Schuhe im Gesicht.

Die Buchtipps kamen diesen Monat vom Helen und waren ausnahmsweise mal Hörbücher. Schaut mal vorbei, sie sind sehr interessant :-)

Zu Thanksgiving gab es das Special des Monats: Thanks-Writing. Denn ich bin dankbar für alle Bücher, alle Autoren, Buchhändler und Verlage. Danke für eure Arbeit!

Im Dezember ...

... haben sich die Clockwork Readers für ein Holiday-Book entschieden, also ein Buch zu Weihnachten. Welches, wird noch entschieden.

Ansonsten sind Elanus von Ursula Poznanski, Six of Crows von Leigh Bardugo und Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman an der Reihe. Ich denke für keines von denen brauche ich besonders lange, denn Ursula Poznanski schreibt einfach zu gut, Six of Crows soll auch sehr gut sein und „leichte“ Themen wie die von Frau Spielman lassen sich ja auch gut runterlesen. Ich freue mich auf alle drei schon sehr!

Vielleicht habt ihr auch schon meinen Adventskalender rechts oben entdeckt, da kommen die Bilder von Instagram rein, denn dort (und hier) gibt es jeden Tag ein Zitat für euch zum Thema Lesen und Bücher.

Drei Lesetipps für euch sind auch schon vorbereitet, das Special des Monats ist geplant und wird allerdings erst nach Weihnachten kommen. Was wollt ihr noch? :-)

Ich wünsche euch einen wundervollen Advent und einen schönen Dezember, esst viel zu viele Kekse, trinkt literweise Tee und lest ein Buch nach dem anderen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen