Freitag, 18. März 2016

Spoiler: Ursula Poznanski: Eleria-Trilogie

Ursula Poznanski: Die Verratenen (2012), Die Verschworenen (2013), Die Vernichteten (2014). Loewe Verlag GmbH: Bindlach.

zum Haupt-Post

Ich liebe Sandor! Er ist der perfekte Kerl :-D Dazu wurde er auch erschrieben, aber manchmal treffen die Autoren trotzdem nicht ganz meinen romantischen Nerv. Hier schon. Mögt ihr ihn?

Tycho mag ich auch besonders, er bringt mich zum Lächeln, er ist aufgeweckt und vor allem seine positive Art hat die Stadt unter der Stadt erträglich gemacht. Wer ist euer Lieblingscharakter?

Quirin war mir von Anfang an suspekt. Euch auch? Noch merkwürdiger war natürlich sein Pendant beim westlichen Clan. Bei Rias biologischer Familie in der grünen Natur hat es mir aber sehr gut gefallen! Die Geschichte hat dort einen gefühlvollen Punkt erreicht, der sehr gut auf das Ende vorbereitet.

Einen kleinen Kritikpunkt hätte ich: Zum dritten Band habe ich überall gelesen, dass ein wahnsinnig spannendes, ultra krasses Geheimnis gelüftet wird. Dass der Vulkanausbruch absichtlich herbeigeführt wurde und die Menschen ihr Leben lang eine Lüge lebten und hätten so weiter machen können wie bisher – das ist zwar eine Nummer für sich. Es hat mich aber nicht überrascht. Euch?

Das Ende selbst was dann nicht besonders actionreich. Dennoch war es spannend, ob der Plan rechtzeitig funktionieren würde!

Das Thema rund um Technik und Natur hat mir gut gefallen. Die Schönheit und die Notwendigkeit der Natur stehen in der Trilogie im Mittelpunkt, während die Technik aber ihren Teil dazu beiträgt und im Endeffekt die Lösung für Ria bietet, indem sie das Video sendet. 

Was mochtet ihr besonders, was nicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen