Donnerstag, 24. November 2016

Thanks-Writing

November-Special

(Dieser Post enthält Spoiler zur Slated-Trilogie (Gelöscht, Teri Terry), The Amazing Maurice and his educated rodents (Maurice, der Kater, Terry Pratchett), Hunger Games-Trilogie (Panem-Trilogie, Suzanne Collins), Harry Potter 7 (Joanne K. Rowling), Lunar Chronicles (Marissa Meyer), Eleria-Trilogie (Ursula Poznanski), To Kill a Mockingbird (Harper Lee), Die Bücherdiebin (Markus Zusak).)

Ich habe in meinem Leben schon viel Zeit zwischen Buchseiten verbracht. Weil es mir gefällt. Und ich bin unglaublich dankbar, dass ich das kann. Dass Autoren sich hinsetzen und es durchhalten, eine komplette Geschichte auszudenken und aufzuschreiben. Und dass die komplette Buchbranche das Buch bis zu mir bringt. Ja, ich möchte mich für die wundervollen Bücher in meinem Leben bedanken und für die Möglichkeit, sie zu lesen.

In meinem Kopf ploppt gerade die Vorstellung auf, wie ich vor meinem Regal stehe und mich bei jedem einzelnen Autoren, bei jedem einzelnen Buch, jeder Seite, jedem Wort bedanke. Sei es noch so klein, es wurde einmal erdacht und geschrieben. Ich beuge mich zu jedem von ihnen hin und flüstere ein kleines, leises Danke.

Ich bin dankbar, dass meine Tante mir zu meinem elften Geburtstag Harry Potter geschenkt hat. Dass ich in diese Welt eintauchen durfte. Ich weiß nicht, wo ich heute ohne die Bücher wäre. Danke, dass die Buchhandlung in meiner Heimatstadt eine Auswahl an Terry-Pratchett-Romanen da hatte und mir einen angedreht hat! Und irgendwie muss ich auch den furchtbaren Fernsehshows danken, die Leute bloßstellen, denn sie brachten Suzanne Collins auf die Idee, eine Medienkritik zu schreiben, und ich durfte die Geschichte von Panem lesen. Danke allen Verlagen, die Ursula Poznanski und Kai Meyer unter Vertrag genommen haben, damit ich mit Ria durch die Eiswelt wandern und mit Rosa zur Schlange werden konnte.

An die Autoren, die Ideen sammeln, plotten, entwerfen, verzweifeln, umdichten, löschen, kürzen und verlängern, sich die Haare raufen und mehrmals aufgeben – Danke! Danke, dass ihr durchhaltet und den Lesern eure Geschichten schenkt. Dass wir in eure Köpfe dürfen und uns selbst dort finden.
Ich danke Joanne K. Rowling für Hogwarts mit all seinen Geheimnissen, die ich lüften durfte. Ich danke Veronica Roth, dass Tris Four trifft. Ich danke Terry Pratchett, dass die Hexen genau wissen, was sie tun. Ich danke Teri Terry, dass Kyla ihre Erinnerungen zurück bekommt. Ich danke Michael Ende, dass Momo Kassiopeia folgt. Ich danke Lewis Carroll, dass Alice in den Kaninchenbau klettert.

Und tief in meinem Herzen gibt es ein paar Dinge, für die ich wirklich unendlich dankbar bin. Allen voran dafür, dass Darktan das Streichholz nicht fallen lässt. Und dafür, dass Katniss Coin erschießt. Dass Harry rechtzeitig kommt, um Snapes Erinnerung anzuschauen. Dass Kai Cinders alten Fuß aufgehoben hat. Dass Maiossa nicht zögert zu schießen, als Ria es nicht kann. Dass Boo Scout rettet. Dass Max bei Liesel einzieht.

Und dass das Känguru bei Marc-Uwe eingezogen ist, hat mich über so einige Tage gerettet!

Thanks-Writing, Thanks-Publishing, Thanks-Selling, Thanks-for-making-me-happy! Thanks for giving me your inner thoughts, flüstere ich leise zu meinem Bücherregal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen