Samstag, 14. Mai 2016

Papierschmetterlinge und Seitenblasen – Jessys Momente

Mai-Special

Wieso Schmetterlinge? Wieso Seifenblasen? Was sind meine Momente?

Als ich mit diesem Blog anfing, wollte ich eigentlich den Namen „Einen Moment, bitte“. Der war schon vergeben. Im Nachhinein denke ich, „Jessys Momente“, also meine Momente, passt viel besser. Am Anfang bekamen die Bücher auch noch Sterne statt Seifenblasen. Und die Schmetterlinge, die besonders meinen Instagram-Account im Griff haben, tauchen dort erst seit Februar so richtig auf.


Zwei Freundinnen von mir behaupten, Schmetterlinge sind Monster, die einen auffressen, wenn man nicht aufpasst. Und ich würde das schon noch merken :-D

Schmetterlinge und Seifenblasen sind zart, werden vom Wind getragen, zerbrechlich und vergänglich. Genau wie die Momente, die man vorsichtig behandeln muss. Sie kommen unerwartet und lassen sich in irgendeine Richtung tragen. Sie bringen mich zum Lächeln und ich stehe still, beobachte sie und genieße – den Moment.

There were big adventures and small adventures, Mr. Bunnsy knew. You never get told what size they are going to be before you started. Sometimes you could have a big adventure, even when you are standing still.
- Mr. Bunnsy has an adventure in The amazing Maurice and his educated rodents by Terry Pratchett

Meine eigenen speziellen Momente kommen zu ganz unterschiedlichen Zeiten. Meistens dann, wenn ich unterwegs bin, in der Natur oder an einem schönen Ort in fremden Städten. Wenn ich schöne Dinge sehe, Kunst, Menschen. Ich habe auch Momente, die mir meine Launen selbst bescheren, gute und weniger gute. Auch die traurigen Augenblicke ziehen sanft vorbei. Manchmal hauen sie mich auch um. Aber sie bleiben vergänglich und zerbrechlich.

Die Momente berühren mich und ziehen meine Aufmerksamkeit völlig auf sich. Sie schimmern im Sonnenlicht und sie lassen sich nicht fangen. Wer sie festhalten will, zerstört sie.

Genauso ist das Lesen. Wir begeben uns in die Momente der Figuren und sie bescheren uns Augenblicke, lustige und romantische, zufriedene und Happy Endings, traurige und niederschmetternde, gruselige und spannende, nachdenkliche und erklärende. Für den Moment berühren uns die vergänglichen Gefühle und ziehen uns in ihren Bann. Wie Seifenblasen und Schmetterlinge ziehen die Worte und Sätze am Leser vorbei.

Am Lieblingsleseplatz hat man wahrscheinlich die schönsten Momente. Also, ich zumindest. Eingekuschelt in einer Decke mit einem Tee oder Kaffee im Bett, und niemand darf mich stören. Ich beobachte die Schmetterlinge und Seifenblasen so lange wie möglich. Das Papier und die Seiten ziehen an mir vorbei und der Rest der Welt ist weit weg.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen