Mittwoch, 4. November 2015

Köln- und bookcrossing

November-Special


Am Wochenende war ich mit Freunden unterwegs in Köln.
Nachdem wir am Samstag Halloween gefeiert haben, nutzten wir das schöne Wetter und machten einen Sonntagsspaziergang in Ehrenfeld. Danach gingen wir ins Goldmund Literatur Café. Dort ist es wirklich sehr gemütlich und zumindest den Latte Macchiato kann ich empfehlen ;-) Der Kuchen sah aber auch sehr gut aus! Außerdem scheint es dort interessante Veranstaltungen zu geben.

Dort habe ich dann das erste Mal vom bookcrossing gehört. Ich verstehe gar nicht, wie das an mir vorbeigehen konnte :-D Es handelt sich dabei um eine Community, in der markierte Bücher an ausgewählte Orte oder Menschen weitergegeben werden, um sie mit anderen zu teilen. Online kann man einzelne Bücher verfolgen, kommentieren und suchen. Noch habe ich mich nicht registriert und ich finde die Vorstellung immer schwierig, ein Buch nach dem Lesen wieder abgeben zu müssen ;-)
 Doch die Vorstellung, dass beim bookcrossing Bücher meinen Weg kreuzen, die ich spontan mitnehmen und lesen kann, ist reizvoll. Vielleicht hätte ich mir das Buch niemals gekauft, es auf den ersten Blick nicht ansprechend gefunden und wäre im Laden einfach daran vorbeigegangen. Aber wenn sie einfach so als Möglichkeit vor mir auftauchen, gibt man den Lektüren eine ganz andere Chance.

Dazu gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten wie Buchregale, die in die vielen Städten öffentlich zugänglich stehen und Werke zum kostenlosen Mitnehmen anbieten. Jeder, der sein Buch nicht mehr behalten, aber nicht wegwerfen möchte, kann es dort hineinstellen und einem anderen Leser eine Freude machen. Ich habe About a Boy von Nick Hornby mitgenommen :-)






















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen