Montag, 30. November 2015

Rückblick November - Ausblick Dezember

Im November ging es in meinem Leben ein kleines bisschen durcheinander, weil ich endlich eine Beschäftigung nach dem Master gefunden habe (wobei es sich dabei "nur" um ein Praktikum handelt, unter dem Label "Bewerbungen" könnt ihr alles dazu lesen).

Deswegen habe ich im elften Monat des Jahres 2015 nur zwei Bücher zu Ende gelesen.


Beide haben mir gut gefallen, obwohl sie aus völlig unterschiedlichen Genres sind.
Die letzten Tage vom Rabbit Hayes von Anna McPartlin hat mich sehr berührt! Die Geschichte um Rabbits Familie, die sie auf dem Weg in ihren Tod begleitet und dabei ganz eigenen Probleme hat, ist so liebevoll!
Kai Meyers Die Seiten der Welt ist ein phantastisches Märchen um die Bibliomantik, die jedes Herz eines Bücherliebhabers höher schlagen lässt! Abenteuerlich und gut durchdacht!

Für den Dezember habe ich mir wieder mehr vorgenommen, undzwar eine kleine Adventschallenge: pro Kerze ein Buch. Zur ersten Kerze waren am Sonntag noch vier Lektüren in der Warteschlange:






Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch kommt als nächstes, danach Terry Pratchetts Schweinsgalopp an zweiter Stelle, gefolgt von Erebos von Ursula Poznanski und auf der Pole Position: The Old Man and The Sea von Ernest Hemingway, das ich schon lange lesen wollte und wird mir hoffentlich über Weihnachten ein kuscheliges Gefühl vermitteln.

Euch einen wunderbaren Weihnachtsmonat!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen