Samstag, 15. August 2015

Der Reisturm




Am Wochenende war ich endlich wieder mit meinen Mädels vom Studium zusammen! Man kann dem schnöden Alltag so wunderbar entfliehen, wenn man gemeinsam isst, trinkt und tanzt! Natürlich musste ich zuvor eine Zugfahrt hinter mich bringen, aber das tue ich dafür ja gerne!
Ich freue mich einfach so, dass es mal wieder geklappt hat. Die Euphorie sprudelt aus allen Poren! :-D Obligatorisches Kochen und Kaffee trinken war inklusive,
genau wie das Bierchen und die gute Musik, die uns an die Zeit erinnert, in der wir noch jung und etwas unschuldiger waren. Das leckere Rezept hat am Ende doch sehr gut funktioniert - mit kunstvoll aufgerichtetem Turm aus Reis - und die tolle Kaffeemaschine sowieso. Und auch wenn auf der
abendlichen Hausparty – endlich wieder eine Hausparty! – jemand die Playlist gelöscht hat und eine Ausweich-CD herhalten musste, hörte das Singen und Grölen nicht auf, tanzten wir weiter. Richtig gut ist der Abend dann, wenn man mit den engsten Leuten nachts um drei etwas abseits der anderen in der Küche hockt und Käsesuppe und Torte isst, weil man bestimmt bald verhungert und sich der Nachdurst schon eingestellt hat. Dieses wunderbare Fett zwischen den Kalorien, das aufsaugt, was morgen den Kater herbeiruft :-D Nichts über gutes Essen nach und während der Party!
Und auch der nächste Morgen ist mit den Mädels immer gut. Alle sind genauso fertig wie man selbst. Man frühstückt ganz langsam und schweigt sich gemeinsam über den hinweg Kaffee an. Man hängt noch beieinander rum und spricht über die banalen Dinge des Lebens. Wie warm es ist, dass man immer Lichtschutzfaktoren auf der Haut tragen soll, wie wahnsinnig teuer hübsche Pflanzen sind und dass der Zug zurück bald fährt.
Dann verabschiedet man sich, traurig, aber so fertig, dass man schnell ins eigene Bett möchte. Zu Hause schreibt man, dass man gut angekommen ist und schlafen geht. Stunden später kommt zurück, dass man selbst schon längst gepennt hat und es voll schön war! Ja, das war es! Bald wieder :-*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen