Donnerstag, 10. Dezember 2015

10 Gründe, warum Bücher ein gutes (Last-Minute) Geschenk sind


  1. Bücher gibt es für jedes Alter. Von Bilderbüchern über Leselern-Lektüre, Pubertätshelfer und Coming-of-Age-Büchern, von Tipps zur Selbstständigkeit und für die Midlife-Crisis bis hin zu seichter Lektüre in extra großer Schrift und Parodien auf den Ruhestand.
  2. Es gibt für jeden ein Genre. Was für mich die Dystopie, ist für den anderen der Krimi oder gar der Psychothriller, romantische Liebeskomödien können bestimmte Menschen genauso verzaubern wie Fantasy die anderen. Abenteuer, historische oder zukünftige, und Lebensgeschichten á la Biografie warten nur auf den zu Beschenkenden. Zur Not eben ein Sachbuch über das Hobby des anderen.
  3. Sie machen sich gut im Regal. Niemand erwartet, dass  das Buch zur Einrichtung passt, und trotzdem macht sich so ein neues Werk gut als Deko. Es stellt immerhin zur Schau, wie intellektuell man ist.
  4. Niemand beschwert sich beim Schenkenden, wenn der Inhalt nicht gefällt. Es wird nicht erwartet, dass man mit dem Buch eine Gefälligkeitsgarantie mitliefert. Dem Leser ist klar, dass der Schenkende nichts für die Wörter im Inneren kann.
  5. Das Kaufen ist leicht. Die Beratung im Laden ist exzellent. Und die Auswahl riesig. Dabei kann man direkt selbst auf die Suche gehen und weil es ja für jeden Geschmack ein Buch gibt, kann man den kompletten Weihnachtseinkauf gleich hier erledigen.
  6. Bücher gibt es für jeden Geldbeutel. Man muss nur ein klein wenig genauer schauen und schon finden sich sowohl günstige als auch sehr wertvolle Exemplare, die verschenkt werden möchten.
  7. Wenn der Beschenkte das Buch gelesen hat, kann man es sich ausleihen und selber in einer neuen Geschichte versinken. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Oder sogar drei, oder vier?
  8. Sie lassen sich gut einpacken. Immerhin sind sie einfach rechteckig. Wem das noch zu hoch ist, kann das natürlich im wunderbar ausgestatteten Buchhandel erledigen lassen.
  9. Bücher werden meist innerhalb eines Tages geliefert. Bestellt man ein Buch, ist es in Deutschland schon am folgenden Tag in der nächstgelegenen Filiale angekommen. Lässt man es sich nach Hause liefern, fallen fast nie Versandkosten an. Bücher haben immerhin einen besonderen Status, und das kommt uns entgegen!
  10. Auch ein Buch kann der Beschenkte wieder umtauschen, wenn er es dann, völlig unwahrscheinlich, nicht mag oder vielleicht schon hat.



Fazit: Wer noch Geschenke braucht, sollte sich aufmachen in die nächste Buchhandlung, stöbern, beraten lassen, eventuell bestellen und das Gefühl genießen, danach nichts mehr kaufen zu müssen :-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen