Freitag, 4. September 2015

Spoiler: Graeme Simsion: Das Rosie-Projekt



Graeme Simsion: Das Rosie-Projekt. FISCHER Taschenbuch Frankfurt am Main. 3. Auflage Februar 2015. ©S. Fischer Verlag GmbH Frankfurt am Main 2014. Originalausgabe The Rosie Project. The Text Publishing Company Melbourne.

zum Haupt-Post



Wie bereits im Haupt-Post geschrieben, hätten manche Situationen für meinen Geschmack ein klein wenig mehr ausgeführt werden können, zum Beispiel die waghalsige Kletterpartie aus dem Badezimmer eines New Yorker Büros. Doch vielleicht kann man die ein wenig nüchtern anmutende Betrachtung Dons Charakter zuschreiben.
Rosie sagt zum Ende hin für mein Empfinden sehr schnell Ja zur Verlobung. Doch dieses Verhalten ist aus Büchern und Filmen gut bekannt. Ich würde ja nicht so schnell einwilligen, den Rest meines Lebens mit jemandem zu verbringen :-D Das ist aber vielleicht eine persönliche und kulturelle Sache.
Ansonsten muss ich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gut gefallen hat, weil es aus Dons Sicht geschrieben ist und man seinen Gedanken über die merkwürdigen Menschen folgt, gleichzeitig natürlich aber genau erkennt, woran die Beziehungen scheitern. Man möchte ihn manchmal schütteln :-D Gut, dass Rosie sowie Gene und Claudia diesen Part übernehmen. Ein wirklich toller Roman zum Entspannen und Feststellen, dass jeder Mensch liebenswert ist.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen